Die Willkommensfeier für Ihr Kind

Ob bei Ihnen im eigenen Garten, am See oder in einer gemütlichen Waldhütte: Im Gegensatz zur kirchlichen Taufe - welche meist im Rahmen eines normalen Gottesdienstes stattfindet - kann die Willkommensfeier ohne religiösen Vorgaben, dafür umso persönlicher und ganz privat gestaltet werden.
Wenn Sie es wünschen, können religiöse Elemente oder auch andere Rituale in die Feier mit einbezogen werden.

Da Paten auch bei einer Taufe weder rechtliche Pflichten noch Ansprüche eingehen, haben Sie bei einer Willkommensfeier ebenfalls die Möglichkeit, Ihrem Kind eine Gotte und/oder einen Götti zur Seite zu stellen. Es gibt sehr schöne Varianten, wie diese Ernennung zelebriert werden kann.
Natürlich haben auch Musik oder Beiträge von Eltern, Grosseltern, Geschwistern, Paten oder anderen Gästen in der Feier Platz.


Am Tag der Willkommensfeier steht Ihr Kind mit seiner Geschichte im Mittelpunkt - auch wenn es erst wenige Monate alt ist. Vielleicht haben Sie schon bestimmte Vorstellungen über den Inhalt oder den Ablauf der Feier, aber gerne stehe ich Ihnen auch mit Ideen zur Seite. Bei einem ausführlichen Gespräch - wenn Sie möchten gerne bei Ihnen zu Hause - erzählen Sie mir von Ihrem Kind, Ihrer Familie und was Ihnen sonst noch wichtig ist. Am Ende dieses Treffens wissen wir alle, wie die Willkommensfeier im Detail ablaufen soll.